top of page

GeOrg. MODUL – BANK COMMUNICATION MANAGER



Bankgeschäfte einfach erledigen und revisionssicher dokumentieren.


Der neu entwickelte Bank Communcation Manager für GeOrg – kurz BCM – verschafft Ihnen zahlreiche Vorteile im Bereich des täglichen Zahlungsverkehrs.


Neben einer vereinfachten Zahlungsabwicklung sowie einheitlichen Freigaben in GeOrg und gleichzeitiger Datenübermittlung, bietet das neu entwickelte Modul auch eine vollständige und revisionssichere Dokumentation und Datenkonsistenz Ihres gesamten Zahlungslaufes. Dabei garantieren wir Ihnen mit dem neu entwickelten BCM-Modul die aktuell höchsten Sicherheitsstandards und einen klar verständlichen wie einheitlichen Abwicklungsprozess.


Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Alle Freigabeprozesse erfolgen in GeOrg

  • Datenexport aus GeOrg und Datenimport in weitere Systeme entfallen

  • Datenkonsistenz zwischen ausgeglichenen Belegen und tatsächlichen Überweisungen sowie Einzügen

  • Vollständige und revisionssichere Dokumentation des Freigabeverfahrens

  • Einrichtung von Verfügerpools

  • Mehr flexibiliät im Freigabeverfahren

  • Sämtliche Verarbeitungsstati der Banken werden übernommen und in GeOrg angezeigt


Einfach, einheitlich und nachvollziehbar


Alle Freigabeprozesse Erfolgen in GeOrg

GeOrg agiert dabei als zentrale Stelle, von welcher aus sämtliche Freigaben direkt an Ihr Bankinstitut übermittelt und verarbeitet werden. Dabei bedarf es für sämtliche Überweisungen und Einzüge nur mehr einer einmaligen Freigabe durch zwei Verfügungsberechtigte in GeOrg. Vorher notwendige Freigabeverfahren im E-Banking-System der Bankinstitute (TAN’s, Handy-TAN) entfallen damit gänzlich.


Einheitliche Freigabeverfahren

Alle Datenträger werden in einem einheitlichen Verfahren in GeOrg freigegeben. Selbst Lohndatenträger und SEPA-Einzüge unterliegen damit dem selben Freigabeverfahren und werden immer nach dem gleichen, nachvollziehbaren Schema abgearbeitet. Dem Verfüger stehen bei der Freigabe umfangreiche Kontrollmöglichkeiten zur Auswahl, wobei beispielsweise auch die Inhalte der Datenträger auf Belegebene im Freigabeprozess eingesehen werden können.


Verarbeitungsstatus in GeOrg

Sämtliche Verarbeitungsstati der Banken werden automatisch übernommen und in GeOrg angezeigt. Dabei wird das Protokoll der Verarbeitung dauerhaft archiviert und kann jederzeit eingesehen werden.


Höchste Sicherheit garantier


Datenträgerexporte und -importe entfallen

Der erzeugte Datenträger wird in GeOrg freigegeben und direkt an Ihr Bankinstitut übermittelt. Dies erfolgt durch das sogenannte EBICS-Verfahren. Hierbei werden alle Daten doppelt verschlüsselt übermittelt, was dem aktuell gültigen internationalen Standard im Bankenwesen entspricht. Ein Speichern des Datenträgers sowie der Export und Import in ein weiteres System entfallen somit gänzlich.


Durchgängige Datenkonsistenz

Das neue BCM-Modul gewährleistet dabei, dass der erzeugte Datenträger auch an das Bankinstitut übermittelt wird und somit eine durchgängige Datenkonsistenz zwischen ausgeglichenen Belegen, tatsächlichen Überweisungen und Einzügen gegeben ist. So werden selbst menschliche Irrtümer vermieden.


Ein Beispiel: Der Datenträger wurde erzeugt, in GeOrg verbucht, aber nie im Online Banking hochgeladen und überwiesen. Dies kann künftig nicht mehr passieren!


Vollständig dokumentiertes Freigabeverfahren

Ein weiteres Highlight ist die vollständige Dokumentation des gesamten Freigabeverfahrens. Hierbei wird die lückenlose Nachvollziehbarkeit – wann und durch wen die Freigabe durchgeführt wurde – ständig gewährleistet.


Selbstverständlich unterstützen wir Sie gerne bei den vertraglichen Vorbereitungen bzw. Abstimmungen mit Ihrem Bankinstitut. Als Voraussetzung hierfür gilt allerdings, dass Ihr Bankinstitut das aktuelle EBICS-Verfahren unterstützt. Wenn Sie sich dabei nicht sicher sind, überprüfen wir dies im Vorfeld gerne für Sie.


Steiermark-Info:

Auch bei der Erstellung der ADG’s im Zusammenhang mit § 8 (1,2,3) StGHVO bieten wir Ihnen gerne unsere Unterstützung an.


Yorumlar


bottom of page